• Der Shop, der alles hat
  • Persönliche Beratung
  • 0721-407921 - Mo, Di, Do 13 - 16 Uhr
  • Nur wissenschaftlich geprüfte Produkte
  • Der Shop, der alles hat
  • Persönliche Beratung
  • 0721-407921 - Mo, Di, Do 13 - 16 Uhr
  • Nur wissenschaftlich geprüfte Produkte

Biologa-Danell Verlängerungsleitung, geschirmt

ab 26,39 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Lieferzeit: 1-3 Tag(e)

Beschreibung


Biologa-Danell Netz-Verlängerungsleitung, geschirmt, 3 m oder 5 m

Schuko-Verlängerungsleitung für das normale Stromnetz, minimiert Elektrosmog bei beweglichen Leitungen und Geräten.


  • Flexible PVC-Schlauchleitung, geschirmt und verdrillt
  • Schukostecker und Schukobuchse, 3 m oder 5 m (schwarz)
  • Grenzwerte gem. TCO-Richtlinie werden unterschritten
  • 250 VAC / max. 10 A belastbar


Grundsätzlicher Hinweis zur Erzeugung von Feldern aus Elektro-Kabeln:


Durch abgeschirmte Kabel lassen sich "elektrische" Wechselfelder drastisch reduzieren. Allerdings sollten alle diese Kabal möglichst spärlich oder in ausreichendem Abstand zu Daueraufenhaltsorten von Personen oder Tieren verlegt werden. Denn sobald ein Verbraucher über ein Kabel normalen Haushaltsstrom (Wechselstrom 50 Hz) bezieht, ob abgeschirmt oder nicht, entstehen "magnetische" Wechselfelder, die je nach Strombedarf stärker oder schwächer ausfallen. Diese "magnetischen" Wechselfelder sind ungesund, sobald die baubiologischen Richtwerte überschritten werden und lassen sich leider im Gegensatz zu "elektrischen" Wechselfeldern nicht abschirmen.


Daher sind solche Kabel besonders kritisch, wenn ein Dauerverbraucher angeschlossen ist, der ständig Strom zieht. Wenn allerdings das Kabel nur unter Spannung steht, also an der Steckdose angeschlossen ist, ohne dass Strom verbraucht wird, werden keine "magnetischen" Wechselfelder erzeugt. Das gilt natürlich auch für Kabel aus Elektroinstallationen, die in Wänden verlegt sind.


Was ist nun der Vorteil an der oben angebotenen abgeschirmten Verlängerungsleitung? Nun, hier wird der Elektrosmog schon dagehend drastisch reduziert, indem die "elektrischen" Wechselfelder zuverlässig abgeschirmt werden. Das ist schon die halbe Miete. Die "magnetischen" Wechselfelder, die dann entstehen, wenn Strom verbraucht wird, sind leider nicht abschirmbar. Daher gilt auch hier: Keine unnötigen Verbraucher angeschlossen lassen, wie z.B. Ladegeräte, Steckernetzteile oder Standby-Geräte. Diese müssen aber nicht unbedingt jedes Mal aus der Steckdose gezogen werden, sie können auch mittels einer abgeschirmten Steckerleiste mit zweipoligem Schalter zuverlässig abgeschaltet werden.